Banner

Veranstaltungen/Spiele

<<  Dezember 2017  >>
 Mon  Die  Mit  Don  Fre  Sam  Son 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Start Frauen Frauen
Frauen
Frauen mit Niederlage gegen Sülzbach PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Oliver Kroetz   
Montag, den 13. November 2017 um 17:27 Uhr

Verdiente Heimniederlage gegen den SV Sülzbach


SC Urbach – SV Sülzbach 1:3

Bei kaltem, regnerischen Wetter haben wir unsere zweite Niederlage in der Landesliga hinnehmen müssen. Das Spiel begann schwach und so waren es die Gäste, die in der 13. Minute die erste Torchance, durch eine scharfe Hereingabe in den Strafraum, hatten. Nach und nach kamen wir etwas besser ins Spiel und erarbeiteten uns einige gute Möglichkeiten, die wir aber leider nicht erfolgreich zu Ende spielen konnten. Die wohl beste Chance in den ersten 30 Minuten hatte Leonie Dieterich, die sich über rechts durchsetzen und im Alleingang auf´s Tor zugehen konnte. Sie legte den Ball an der herauslaufenden Gästekeeperin vorbei, der jedoch um Haaresbreite das Tor verfehlte.
In der 39. Minute dann der bittere Rückschlag. Ein Eckball der Sülzbacher kam gefährlich in den 16-Meterraum und die nachgerückte Abwehrchefin der Gäste kam unbedrängt zum Ball und köpfte zum 0:1 ein. Nur vier Minuten später konnte Lisa Eichinger durch eine tolle Hereingabe von Leonie Dieterich, den 1:1 Ausgleich erzielen. Wir schöpften wieder etwas Mut und konnten kurz vor der Halbzeit den Druck ein wenig erhöhen. Yvonne Stecher scheiterte an der guten Sülzbacher Keeperin, die in der 45. Minute den Schuss gerade noch ins Aus abwehren konnte. So ging es mit einem 1:1 in die Pause.
In der zweiten Halbzeit wollten wir es besser machen. Doch an diesem Tag klappte nichts von dem, was in der vergangenen Woche, beim 0:6-Erfolg in Rommelshausen, so leicht „vom Fuß“ ging. Die Sülzbacher waren präsenter und wachsamer. So kam es wie es kommen musste, die Gäste konnten in der 62. Minute die erneute Führung erzielen. Ein satter Freistoß aus gut 25 Metern prallte an der Latte ab und die gegnerische Stürmerin kam vor unserer Torhüterin Lisa Sigle zum Ball und konnte zum 1:2 einnetzen. In der 70. Minute bauten die Gäste ihre Führung durch einen direkt verwandelten Freistoß aus. Auch eine taktische Umstellung brachte nicht die erhoffte Wendung. Wahrscheinlich hätten wir an diesem Tag nochmal 90 Minuten spielen können, wir hätten es nicht geschafft, das Spiel zu drehen und richtig ins Spiel zu finden. So müssen wir uns, nach dieser Leistung, verdient gegen die Gäste aus Sülzbach mit 3:1 geschlagen geben. In der kommenden Woche wollen wir wieder hart trainieren und es im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde besser zu machen, um wieder zu punkten und den Abstand auf die Relegations- und Abstiegsplätze auszubauen.

Aufstellung: Lisa Sigle – Lisa Petti – Lara Herr – Nelly Helber (71. Linda Völpel) – Leslie Claus – Nadja Krötz (62. Jessica Schindler) – Beatrice Reinhardt (46. Sophia Knauß) – Julia Semle – Lisa Eichinger (44. Selina Kaltschmid) – Leonie Dieterich – Yvonne Stecher

 

Kuchenverkauf auf dem Urbacher Wochenmarkt
Am Freitag sind wir wieder von 13.00 bis 17.00 Uhr auf dem Urbacher Wochenmarkt und werden an unserem Stand wieder leckere Kuchen und Torten verkaufen.
Wir freuen uns auf Ihren/euren Besuch!!

 

Unsere nächsten Termine:

Freitag, 17.11.2017 Kuchen- und Tortenverkauf am Wochenmarkt
13.00 - 17.00 Uhr, Urbacher Wochenmarkt, Urbacher Mitte, gegenüber vom Rewe

Sonntag, 19.11.2017 TSV Langenbeutingen – SC Urbach
Anpfiff 11.00 Uhr, Sportplatz 1, Schwabbacher Straße, 74243 Langenbeutingen

 
Frauen Rommelshausen 1 - SCU PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Oliver Kroetz   
Montag, den 06. November 2017 um 15:32 Uhr

Richtige Antwort auf die schlechte Leistung im Verbands-Pokalspiel

SpVgg Rommelshausen – SC Urbach 0:6

Nach der desolaten Mannschaftsleitung im Pokalspiel wollten wir im Punktspiel in Rommelshausen wieder zeigen was in uns steckt. Von Beginn an dominierten wir das Spiel. Bereits in der ersten Minute hatte Yvonne Stecher die erste Chance nach einer schönen Hereingabe von Leslie Claus. Ein Freistoß von Julia Semle in der 8. Minute konnte die Torhüterin abfangen. In der 18. Minute dann eine der wenigen Angriffe der Gastgeberinnen. Unsere Keeperin Lisa Sigle konnte aber den Schuss der Stürmerin mit einer tollen Parade über die Latte lenken. In der 22. Minute startete das starkspielende Sturmduo Leonie Dieterich und Yvonne Stecher ihr „Torfestival“. Yvonne Stecher verlängerte den Ball mit dem Kopf und Leonie Dieterich schob eiskalt zum längst überfälligen 0:1 ein. In der 32. Minute scheiterte Leonie Dieterich noch an der Keeperin, als sie im Alleingang auf´s Tor zulief. Doch nur zwei Minuten später war es wieder soweit. Leslie Claus brachte einen Einwurf schnell wieder ins Spiel und Leonie Dieterich brachte den Ball perfekt auf Yvonne Stecher, die mit einem satten Schuss aus 16 Metern zum 0:2 einnetzte. In der 36. Minute wurde ein Freistoß von Julia Semle im Strafraum abgefälscht und landete bei Yvonne Stecher. Die legte gut überlegt auf Leonie Dieterich ab, die den Ball zum 0:3 über den Torwart chipte. Vor der Pause hatte Beatrice Reinhardt noch eine gute Möglichkeit, doch ihr Schuss aus zweiter Reihe konnte von der Torhüterin abgefangen werden. Trotz der 0:3-Führung forderten die Trainer in ihrer Halbzeitansprache weiterhin hohe Konzentration und vollen Einsatz – hier war noch mehr drin. 
Nur wenige Minuten nach Anpfiff der zweiten Hälfte, konnte Yvonne Stecher mit einem satten Weitschuss aus 25 Metern auf 0:4 erhöhen. In der 66. Minute leitete Leslie Claus mit einem Diagnoalball auf die eingewechselte Lisa Eichinger das 0:5 ein. Lisa Eichinger brachte den Ball gefährlich in den Strafraum. Der Torwart kam nicht mehr zum Ball und unsere Goalgetterin Leonie Dieterich stand goldrichtig und brauchte nur noch einzuschieben. Gegen Ende der zweiten Hälfte schalteten wir einen Gang runter und so kamen die Gastgeber in der 83. Minute noch einmal gefährlich vor´s Tor. Der Schuss der Gästestürmerin ging jedoch an den Pfosten. In der 87. Minute legte Selina Kaltschmid auf Linda Völpel ab, die anschließend den Ball mit einer Traumflanke auf Leonie Dieterich brachte, die zum 0:6-Endtstand verwandelte. Für Leonie Dieterich war es das 12. Saisontor, mit dem sie sich auch gleichzeitig an die Spitze der aktuellen Torjägerliste schoss. Mit diesem Sieg sind wir nun mit 15 Punkten auf Tabellenplatz 3 gerückt.

Fazit: richtige Antwort, nach der schlechten Leistung von Mittwoch im Pokalspiel.

Aufstellung: Lisa Sigle – Beatrice Reinhardt – Lara Herr – Nelly Helber – Leslie Claus (73. Linda Völpel) – Lisa Petti – Jessica Schindler (46. Lisa Eichinger) – Yvonne Stecher (61. Selina Kaltschmid) – Nadja Krötz – Leonie Dieterich – Julia Semle (61. Sophia Knauß)

 

Unsere nächsten Termine:

Sonntag, 12.11.2017 SCU – SV Sülzbach
Anpfiff 11.00 Uhr, Kunstrasen Wittumsportgelände, Linsenbergweg, 73660 Urbach

Freitag, 17.11.2017 Kuchen- und Tortenverkauf am Wochenmarkt
 13.00 - 17.00 Uhr, Urbacher Wochenmarkt, Urbacher Mitte, gegenüber vom Rewe

 

 
Aus im Achtelfinale des Verbands-Pokals
 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Oliver Kroetz   
Montag, den 06. November 2017 um 15:28 Uhr

SV Sulgen – SC Urbach 2:0

Bei sonnigem Herbstwetter fuhren wir an Allerheiligen ins fast 150 km entfernte Sulgen. Das Wetter sollte an diesem Tag auch das einzig Schöne bleiben. Wir kamen von Beginn an schlecht ins Spiel und hatten massive Probleme unser Spiel richtig aufzubauen. Die Gastgeberinnen nutzten in der 38. Minute eine Lücke aus und konnten durch ihre schnelle Stürmerin das 1:0 erzielen. Durch einige taktische Umstellungen in der Halbzeitpause wurde unser bis dato recht hektisches Spiel etwas ruhiger. Dennoch fiel es uns schwer das Spiel in den Griff zu bekommen und die Spielzüge sauber zu Ende zu spielen. Den 2:0-Endstand erzielte der SV Sulgen in der 84. Minute nach einem Abstimmungsfehler.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir nach dieser Leistung zurecht aus dem Verbands-Pokal ausgeschieden sind. Dem SV Sulgen wünschen wir an dieser Stelle viel Erfolg im Viertelfinale. Wir hingegen legen unseren Fokus wieder zu 100% auf die Liga und verfolgen nach wie vor das Ziel: KLASSENERHALT!!

Vielen Dank an unsere Familie, Freunde und Fans, die trotz der langen Anreise, zur Unterstützung mitgereist sind.

Aufstellung: Lisa Sigle – Lisa Petti – Lara Herr – Nelly Helber – Leslie Claus (71. Linda Völpel) – Nadja Krötz (46. Yvonne Stecher) – Sophia Knauß (46. Jessica Schindler) – Selina Kaltschmid – Lisa Eichinger (71. Brit Hilsenbek) – Leonie Dieterich – Julia Semle

 

 
Frauen siegen in Löchgau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Oliver Kroetz   
Montag, den 23. Oktober 2017 um 19:50 Uhr

Knapper, aber verdienter Auswärtssieg

FV Löchgau II - SC Urbach 0:1

Nach dem Heimsieg gegen Michelfeld in der letzten Woche, wollten wir auch im Auswärtsspiel in Löchgau Punkte sammeln. Die ersten fünf Minuten verliefen relativ ruhig. Man merkte, dass sich die Mannschaften zum ersten Mal gegenüberstanden und man sich noch nicht richtig einschätzen konnte. In der 7. Minute die erste gute Aktion über Links Leslie Claus eroberte den Ball in der eigenen Hälfte, setzte sich geschickt durch und brachte einen langen hohen Ball auf Leonie Dieterich, die aus vollem Lauf abzog aber leider knapp das Tor verfehlte. In der 12. Minute schlug die Löchgauer Torhüterin am Ball vorbei, konnte ihren Fehler aber gerade noch auf der Linie wieder geradebügeln. Auch die Gastgeberinnen erhöhten nun den Druck und hatten einige gute Möglichkeiten, die jedoch von unserer erneut stark spielenden und gutstehenden Abwehr geklärt werden konnten. Das Spiel flachte nun etwas ab und die Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. In der 35. Minute kam Julia Semle, nach einem schönen Zuspiel von Leonie Dieterich, aus zweiter Reihe zum Abschluss, verfehlte das Tor aber knapp. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Erholt und mit ein paar kleinen Änderungen starteten wir druckvoll in die zweite Hälfte. Die eingewechselte Selina Kaltschmid brachte im Offensivbereich frischen Wind ins Spiel und erarbeitete sich in der 50. Minute ihre erste Großchance, als sie aus aussichtsreicher Position zum Schuss kam und die Gästetorhüterin den Ball gerade noch wegfausten konnte. Leonie Dieterich fing den Ball ab und brachte eine schöne Hereingabe auf die von hinten anstürmende Yvonne Stecher, die dann direkt abzog und knapp verfehlte. In der 54. Minute ging ein Freistoß von Nelly Helber leider nur über das Tor. Nach 70 Minuten kam es nach einer Unachtsamkeit im Mittelfeld zu einer der wenigen Gegenangriffe von Löchgau. Unsere gut aufgelegte Keeperin Lisa Sigle, die nach ihrer Verletzung in der Sommervorbereitung wieder ins Team zurückgekehrt ist, konnte den Ball jedoch zur Ecke klären. Wir dominierten die körperbetonte, aber stets faire Partie und hielten den Druck hoch. Wir wussten, dass hier mehr als nur ein Unentschieden drin war und zeigten großen Einsatz und Willen. Immer wieder kam man gefährlich in die gegnerische Hälfte, doch es fehlte die nötige Konzentration, den Ball im Tor unterzubringen oder scheiterte an der starken Gästekeeperin. In der 85. Minute dann die spielentscheidende Szene. Ein Eckball von Julia Semle kam hoch in den Strafraum, dort lauerte unsere Torjägerin Leonie Dieterich, jedoch war es die Gegenspielerin, die zuerst am Ball war und den Ball ins eigene Tor einnetzte. Die letzten Minuten gingen wir auf Nummer Sicher und stellten auf eine defensivere Spielform um. Dadurch setzten wir nur noch wenige Akzente nach vorne. Nach 90 Minuten + Nachspielzeit, dann der erlösende Abpfiff durch den sehr gut leitenden Schiedsrichter. Nach all den vielen unglücklichen Unentschieden und der knappen Niederlage gegen den Tabellenführer, war das Glück dieses Mal auf unsere Seite. Für den FV Löchgau II war es die erste Heimniederlage seit Mai 2016. Durch unseren Sieg befinden wir uns nach dem 6. Spieltag auf Tabellenrang 4.

Vielen Dank an die mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung!!

Aufstellung: Lisa Sigle – Lisa Petti – Lara Herr – Nelly Helber – Leslie Claus – Yvonne Stecher – Jessica Schindler (46. Selina Kaltschmid) – Sophia Knauß (46. Linda Völpel) – Nadja Krötz (60. Anna Knödler) – Leonie Dieterich – Julia Semle

Unsere nächsten Spiele:

Sonntag, 29.10.2017 SCU – VfB Tamm
Anpfiff 11.00 Uhr, Kunstrasen Wittumsportgelände, Linsenbergweg, 73660 Urbach

Mittwoch, 01.11.2017 SV Sulgen – SCU (Achtelfinale Verbands-Pokal)
Anpfiff 13.30 Uhr, Rasenplatz Wittumplatz, Wittumweg, 78713 Schramberg

Sonntag, 05.11.2017 Spvgg Rommelshausen – SCU
Anpfiif 13.00 Uhr, Kunstrasen Rommelshausen, Kelterstraße 81, 71394 Kernen im Remstal

 
Frauen Ellwangen - SCU 2:2 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Oliver Kroetz   
Montag, den 09. Oktober 2017 um 16:40 Uhr

Hängende Köpfe bei drittem Unentschieden im vierten Punktspiel

Zu unserem zweiten Auswärtsspiel reisten wir verletzungs- und krankheitsbedingt mit einem recht dünnen und teilweise angeschlagenen Kader nach Ellwangen. Trotzdem wollten wir uns beim Mitaufsteiger FC Ellwangen an diesem Wochenende zum ersten Mal für die starken Leistungen aus den vorherigen Spielen mit einem Dreier belohnen. Die Einstellung stimmte und wir starteten druckvoll ins Spiel. So konnten wir bereits nach 30 Sekunden, den ersten Torabschluss für uns verbuchen. Leslie Claus setzte sich nach einem schönen Pass von Julia Semle über Links durch, kam zum Abschluss und scheiterte am Pfosten. Auch die Gastgeberinnen kamen danach ins Spiel und setzten zu so manchem schnellen Konter an. Die sich daraus ergebenden Chancen konnten jedoch von unserer Abwehr und Torhüterin Melanie Mischke sauber abgewehrt werden. Über weite Strecken war es ein ausgeglichener Schlagabtausch, in dem sich beide Mannschaften viele gute Aktionen erarbeiteten. Ein temporeiches Spiel in dem deutlich zu erkennen war, dass keiner der beiden Mannschaften hier etwas zu verschenken hat. Durch gute Offensivaktionen und die starken Abwehrleistungen konnten wir trotz des geschwächten Kaders zeigen, dass wir zurecht in dieser Liga spielen.
In der 27. Minute dann wieder mal ein bitterer Rückschlag. Keeperin Melanie Mischke verletzte sich bei einer Abwehraktion an der Hand und konnte nicht mehr im Tor weiterspielen. Lisa Petti zog sich bereits zum dritten Mal in vier Spielen das Torwarttrikot über und Melanie Mischke ging zunächst auf´s Feld, bis sich Lisa Eichinger ordentlich warm gemacht hat und eingewechselt werden konnte.
Trotz der ganzen Umstände ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und arbeiteten konzentriert weiter. Nachdem sich das Sturmduo, Leonie Dieterich und Yvonne Stecher, bereits mehrere aussichtsreiche Möglichkeiten erarbeitet hatte, sollten sie in der 34. Minute endlich dafür belohnt werden. Yvonne Stecher brachte durch einen schönen Lupfer den Ball gefährlich in den Strafraum, Leonie Dieterich lauerte goldrichtig und köpfte zur 0:1-Führung.
In der 45. Minute konnte man die Führung sogar noch einmal ausbauen. Wieder waren es Yvonne Stecher und Leonie Dieterich, die nach einem schönen Solo von Julia Semle gut in Szene gebracht wurden und mit einer tollen Doppelpasskombination das 0:2 (Leonie Dieterich) herausspielten.
In der Halbzeit mussten die Trainer aufgrund der angeschlagenen Spielerinnen taktisch umstellen. So waren wir nach Anpfiff der zweiten Halbzeit noch nicht richtig im Spiel und die Gegnerinnen nutzten dies in der 48. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer. Das Spiel wurde körperbetonter und intensiver. Auch der, in der ersten Halbzeit sehr gut leitende Schiedsrichter hatte augenscheinlich Mühe, dem Spiel gerecht zu werden. So waren einige Entscheidungen doch äußerst fragwürdig und unverständlich. Dennoch wollten wir unbedingt die Führung halten und nach Möglichkeit noch ausbauen. Jede einzelne Spielerin verlangte sich in diesem Spiel alles ab. In der 90. Minute kam es dann zu einer dieser besagten Schiedsrichterentscheidungen. Lisa Petti konnte den Ball nach einem Eckball zunächst nicht sauber abfangen und die gegnerische Spielerin kam aus 6 Metern zum Schuss. Diesen konnte Nelly Helber zum Glück noch auf der Linie zur erneuten Ecke klären. Die zweite Ecke landete bei einer Gegnerin am Strafraumrand und traf sie am Oberarm, ehe sie den Ball annehmen und für Lisa Petti unhaltbar ins Tor verwandeln konnte. Leider erkannte der Schiedsrichter die Situation nicht richtig und gab den Treffer.
Obwohl wir in vier Landesligaspielen erst einmal knapp verloren haben, fühlt sich dieses Unentschieden wie eine Niederlage an. Es fehlt momentan einfach das letzte Quäntchen Glück, um uns für die super Leistungen, die wir trotz der vielen Ausfälle, abrufen können, zu belohnen.

 

Aufstellung: Melanie Mischke (44. Lisa Eichinger) – Lisa Petti – Linda Völpel (90.+1 Lena Weise) – Nelly Helber – Leslie Claus – Yvonne Stecher – Jessica Schindler – Sophia Knauß – Nadja Krötz – Leonie Dieterich – Julia Semle

Verbands-Pokal

Nachdem das Verbands-Pokalspiel vom FC Ellwangen am 01.10.2018 abgesagt wurde, wurde das Spiel mit 0:3 für uns gewertet und wir sind somit in der nächsten Runde. Mit einer Strecke von fast 150 km, fahren wir am 01.11.2018 in den Schwarzwald und treffen dort im Achtelfinale auf den SV Sulgen (Landesliga 2).

 

Unser nächstes Spiel:

Sonntag, 15.10.2017 SC Urbach – TSV Michelfeld
Anpfiff 11.00 Uhr, Kunstrasenplatz Wittumsportgelände, Linsenbergweg 6, 73660 Urbach

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 31

Sponsoren Frauen

 


Haerer


Krueger-Orthopaedie-logo


aok

 

 |  Impressum  |  Anfahrt  |  Kontakt  |  Admin  |