Banner

Veranstaltungen/Spiele

<<  September 2018  >>
 Mon  Die  Mit  Don  Fre  Sam  Son 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Start A-Jugend
A-Jugend
A-Jugend erneut chancenlos beim FSV Waiblingen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Achim Grockenberger   
Montag, den 16. April 2018 um 18:01 Uhr

FSV Waiblingen – SC Urbach        4:0 (3:0)

Wieder nicht in Bestbesetzung und ohne gelernten Torspieler waren die Jungs nach Waiblingen gefahren, um sich dort bestmöglich zu verkaufen. Anfangs lief es auch gar nicht schlecht, aber als nach 20 Minuten bei Nico Grockenberger, einem der beiden Abwehrchefs, seine schwere Knieverletzung wieder aufbrach und er ausgewechselt werden musste, war es mit der Ordnung im Urbacher Abwehrverbund für einige Zeit nicht mehr gut bestellt. Da wurden Spieler nicht gedeckt bzw. konsequent angegangen, über und neben den Ball gesäbelt und irgendwann der Überblick total verloren. So konnten die Waiblinger verdientermaßen bis zur Pause auf 3:0 davon ziehen.

In Hälfte zwei lief es dann etwas besser. Das Spiel konnte wieder etwas besser strukturiert werden, sogar ein paar Chancen zur Resultatsverbesserung konnten herausgespielt werden. Das 4:0 der Gastgeber war etwas umstritten, da der Urbacher Torspieler eigentlich die Hand schon auf dem Ball hatte, ehe der Waiblinger Stürmer im Getümmel ins leere Tor einschoss.

 

Ingesamt gesehen war Waiblingen an diesem Tag einfach eine Nummer zu groß für die nicht fitten Urbacher, denen es nicht gelang, ein druckvolles und direktes Spiel nach vorne aufzubauen und so für die notwendige Entlastung der Abwehrreihen und des Torspielers Sören Rösner zu sorgen, ohne dessen starke Leistung, die Niederlage für die SC-Buben noch höher ausgefallen wäre.

Jetzt gilt es, gegen die Mannschaften auf Augenhöhe die für den Klassenerhalt notwendigen 6 Punkte zu holen. Gelegenheit dazu gibt es in den nächsten beiden Spielen gegen Kaisersbach und Schmiden.

 

Vorschau:

Sa. 21.04.2018, 16.45 Uhr: SV Kaisersbach - SCU

 
A-Jugend trotz Trainerwechsel weiter von der Rolle PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Achim Grockenberger   
Sonntag, den 18. März 2018 um 17:13 Uhr

SC Urbach – SGM Sulzbach/Oppenweiler  2:8   (1:5)

Neue Besen kehren gut, so heißt eine alte Fußballerweisheit, und so schien es auch diesmal zu sein, als die SC-Buben mit ihrem Interims-Coach Jürgen Rube an der Seitenlinie gleich in der 13. Min. nach einem feinen Spielzug durch T. Göhring mit 1:0 in Führung gingen. Was dann jedoch folgte, zeigte schonungslos die derzeitige Verfassung des U19-Teams auf. Die pfeilschnellen Stürmer der Jungs aus Oppenweiler/Sulzbach wirbelten die konfuse Abwehr der Gastgeber nach Belieben durcheinander. Dabei waren sie nicht nur auf den Beinen, sondern auch im Kopf ihren Gegenspielern immer einen Schritt voraus. So zogen sie nur 3 Min. später mit den Gastgebern gleich und bis zur Pause auf 1:5 davon.

Zwar nahm man sich auf Urbacher Seite in der Pause vor, in der 2. Hälfte dagegen dazu halten, jedoch war dieser Plan schon drei Minuten nach Wiederanpfiff dahin. Dem 1:6 folgten zwei weitere Treffer der starken Gäste, denen an diesem Tag alles gelang. Den Schlusspunkt der Partie setzte allerdings V. Thaqi in der 64 .Min. als er den aufgerückten Gästetorspieler mit einem Schuss von der Mittellinie aus überlistete.

Trotz der erneuten Klatsche gibt es zwei positive Dinge festzustellen. Zum einen gaben die SC-Jungs trotz des hoffnungslosen Spielstandes nie auf und versuchten das Spiel zu machen und Chancen herausspielen, zum anderen kehrte der seit einem dreiviertel Jahr am Knie verletzte Nico Grockenberger erstmals wieder ins Team zurück. Was für ihn jedoch gilt, gilt auch für einen Großteil der Mannschaft, nämlich in den nächsten drei spielfreien Wochen die Trainingsrückstände aufzuholen und die Fitness wieder auf Bezirksstaffel-Niveau anzuheben.

 

Vorschau: Sa. 14.04.2018., 17.00 Uhr, FSV Waiblingen - SCU

 
A-Jugend kommt über Unentschieden nicht hinaus PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Achim Grockenberger   
Dienstag, den 19. Dezember 2017 um 17:07 Uhr

SCU – SV Unterweissach 2:2         (1:0)

Trotz über weite Strecken des Spiels vorhandener Feldüberlegenheit kamen die Jungs von der Urbacher U19 im ersten Rückrundenspiel der Bezirksstaffel nicht über ein Unentschieden gegen den Tabellenletzten aus Unterweissach hinaus. Dabei hatten sich die Jungs mit den Treffern durch Valmir Thaqi (19. Min.) und Robert Kusminov (55. Min.) bereits eine beruhigende Führung herausgeschossen. Doch anstatt sich weiter auf das eigene Angriffsspiel zu konzentrieren und mit dem durchaus möglichen 3:0 den Sack zuzumachen, verlegte sich das Team immer mehr auf das Halten des Ergebnisses, und dieses tat man dann auch nicht konsequent genug. Als in der 70. Minute nach einem Freistoß aus einem Getümmel im Strafraum der Platzherren heraus der Anschlusstreffer fiel, riss der Faden bei den Gastgebern völlig. Die Gäste witterten Morgenluft und kamen immer mehr auf. Dabei ließen die Einheimischen sie auch meist unbehelligt ihr Spiel aufbauen. So kam es, wie es kommen musste - in der Nachspielzeit fiel der Ausgleichstreffer. Bezeichnenderweise verlängerte der eigene Innenvertreidiger einen Freistoß der Gäste mit dem Kopf unhaltbar ins eigene Tor.

Jetzt wird es Zeit für die Pause, in der das SCU-Team auf Platz 7 mit einem noch beruhigenden Abstand von 9 Punkten auf den Abstiegsplatz überwintert.

 

Vorschau:

Sonntag, 07.01.2018, ab 9.30 Uhr, Wittumhalle: U 19 Futsal-Masters, Bezirk Rems-Murr

Das Team SCU spielt in der Gruppe mit: VfL Winterbach, TSG Backnang, TSV Strümpfelbach, VfL Waiblingen

 
A-Jugend startet mit Auswärtssieg in die neue Saison PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Achim Grockenberger   
Sonntag, den 17. September 2017 um 12:43 Uhr

SV Unterweissach – SCU   0:3       (0:2)

Eine bärenstarke Leistung boten die Jungs von der A-Jugend in den ersten 40 Minuten der Auftaktbegegnung zur neuen Saison in der Bezirksstaffel. Sie schnürten die Platzherren vom SV Unterweissach mit Gegenpressing und klugem Passspiel förmlich ein in deren Hälfte. Allein die Torausbeute fiel trotz einiger hochkarätiger Chancen dürftig aus. In der 36. Minute erlöste dann Robert Kusminov die wenigen Urbacher Fans, die trotz strömendem Regen in der 1. Halbzeit mit nach Weissach gekommen waren. Nach einem tollen Spielzug versenkte der Neuzugang von der Normannia den Ball im gegnerischen Netz. Keine 3 Minuten später klingelte es zum zweiten Mal im Kasten der Platzherren. Torschütze war wiederum Robert Kusminov. Was dann folgte, gehört zu den großen Geheimnissen im Fußball – ein völlig dominantes Team mit einer sicheren Führung im Rücken verliert plötzlich den Faden und baut so den Gegner auf. Auch nach dem Seitenwechsel fanden die Urbacher nicht mehr zu ihrem guten Spiel aus der ersten halben Stunde zurück. Die aufopferungsvoll kämpfenden Platzherren gewannen immer mehr Dominanz und gelangten dann ebenfalls zu einigen Chancen, so dass das Spiel bis zur 87. Minuten auf Messers Schneide stand. Dann jedoch sorgte der bei einem Eckball des SCU aufgerückte Innenverteidiger Yannik Schuler mit einem schönen Kopfballtreffer für die endgültige Entscheidung.

 

Es spielten:

S. Schumacher (Tor), D. Sarcevic, Y. Schuler, M. Aupperle, L. Bogunovic, D. Maschewski, S. Rösner, K. Klimaschewski, V. Thaqi, T. Göhring, R. Kusminov, M. Putschögl, M. Albert, T. Kugler, C. Langer, A. Gersdorf (ETW).

 

Vorschau: Sa. 23.09.2017., 16.45 Uhr, KuRa Wittumstadion SCU – BSB Berglen

 
A-Jugend spielt auch in der kommenden Saison in der Bezirksstaffel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Achim Grockenberger   
Dienstag, den 13. Juni 2017 um 09:07 Uhr

SCU – TV Oeffingen            5:2       (3:2)

Hoch dramatisch gestaltete sich das Saisonfinale für die A-Jugend des SC Urbach. Bis zur letzten Sekunde mussten die Jungs und ihre Trainer und Betreuer zittern, bis letztlich feststand dass neben dem SC Korb der TSV Schwaikheim den schweren Gang in die Leistungsstaffel antreten muss (es sei denn, der Bezirksstaffelmeister SV Fellbach steigt in die Verbandsstaffel auf).

Was noch nach Vorrunde keiner für möglich gehalten hatte, wurde im Verlauf der Rückrunde immer mehr zur Realität – das Team geriet durch ein paar völlig verunglückte Spiele in akute Abstiegsnot. Dabei spielte auch eine Rolle, dass in dieser „verrückten“ Bezirksstaffel in dieser Saison jeder, jeden schlug. Dies spiegelt sich auch in der Tabelle wider. Der Tabellendritte hatte am Ende nur 9 Punkte mehr als der Absteiger, von Platz 7 bis Platz 11 betrug die Differenz nur drei Punkte.

Letztendlich gelang es den SC-Jungs durch einen furiosen Schlussspurt mit drei Siegen gegen den FSV Waiblingen, die SG Weinstadt und am letzten Spieltag gegen den TV Oeffingen mit 5:2 der Klassenerhalt, nachdem sie am viertletzten Spieltag nach einer Niederlage gegen den unmittelbaren Konkurrenten BSB Berglen schon wie ein sicherer Absteiger aussahen. Trotz der starken Leistung zum Saisonende musste das Team bis weit nach dem Schlusspfiff in Urbach warten, bis die glückliche Nachricht vom Sportplatz in Schwaikheim kam, dass die dortigen Platzherren ihr Heimspiel gegen die SG Weinstadt verloren hatten und der SCU sich damit in der Tabelle mit 2 Punkten mehr noch an Schwaikheim auf den rettenden 10. Platz vorbeischieben konnte.

Als die glückliche Nachricht in Urbach eintraf, brachen alle Dämme und das Team feierte den Klassenerhalt ausgelassen bis weit in die Nacht (wie zu vernehmen war).

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 23

Teamsponsor

A-Jugend

Hahn_Automobile_Logo170


Sponsoren Jugend

RD


Haerer


FahrschuleKoenig-kl


wiedmaier


Peterstaler_logo-klein

 

 |  Impressum  |  Anfahrt  |  Kontakt  |  Admin  |